Optischer Endstop für den ANet AM8 A8

Veröffentlicht von

optischer Endstop für Z-Achse ANET A8

Direkt zur Anleitung

Optischer Endstop einbauen und aktivieren oder

Optischen Endstop via BC 575 einrichten

In regelmäßigen Abständen verstellt sich scheinbar der Abstand – Nozzel zu Bett, obwohl das Leveling vom eigentlichen Heizbett korrekt aussieht. Dies liegt vornehmlich am Benutzen des Mikrotaster in der z-Achse. Zum einen erhält man eine Ungenauigkeit über das Metallstück, da sich dessen Elastizität bei Temperaturschwankungen verändert und zum anderen, dem Hauptproblem, der Wiederholungenauigkeit des mechanischen Tasters an sich. Dieser Taster unterliegt einem Verschleiß und auch dieser hat leichte Schaltzeitpunktdifferenzen bei unterschiedlichen Temperaturen. So liegt es nahe, diese Fehlerquelle auszuschalten.

Montage des optischen Endschalter an den Anet A8 und AM8:

Leider kann man die Endstops nicht eins zu eins austauschen.

Zudem benötigt ihr noch folgendes

  • 2 Stls, die ihr hier downloaden könnt
  • 2x M3 25 mm Inbusschrauben
  • 2x M3 20 mm Inbusschrauben
  • 2x M3 30 mm Inbusschrauben
  • 2x M3 Muttern
  • 1x Feder eines Kugelschreibers, die halbiert wird
  • 1x optischer Endstop

An den unteren Arm bringt ihr zuerst den optischen Endstop an und spannt diesen mit der halbierten Kugelschreiberfeder leicht vor. Anschließend schraubt ihr diesen Arm an die vordere Motorhalterung des linken Z-Achsen-Motors. Die zweite Stl bringt ihr am X-Achsen-Motor an.

Nun arbeitet ein optischer Endstop mit umgekehrter Logik, gegenüber einem Mikrotaster. Der optische Endstop ist im Wartezustand geschlossen und öffnet sich durch die Trennung der Lichtschranke. Hierfür gibt es 2 Möglichkeiten, dies dem Drucker verständlich zu machen.

Die erste Möglichkeit ist die Logik in der Firmware des Druckers anzupassen.

In Marlin unter configuration.h könnt ihr dies in folgender Zeile anpassen:

[code]#define Z_MIN_ENDSTOP_INVERTING false[/code]

ihr ersetzt diese Zeile durch

[code]#define Z_MIN_ENDSTOP_INVERTING true[/code]

controller-board-anet-a8-z-achse-endstopBeim Anschluss des Endstops müsst ihr aufpassen! Die Kabelbezeichnungen am Endstop geben selten die Signalführung des Endstops wieder. Schaut immer auf den Endstop und gleicht dies mit der Kabelführung ab. Und beim Anschluss auf dem original Anet A8 Controller müsst ihr ebenso aufpassen. Hier ist der Anschluss von links nach rechts: GND,VCC und Signal.

Alles angesteckt und die kleine Codeveränderung im Quelltext, dann seid ihr hier fertig.

Logik mit BC575 umkehren

Die zweite Möglichkeit ist etwas aufwändiger, wenn man sich nicht mit dem Quellcode auseinandersetzen mag. Und ihr braucht noch ein paar zusätzliche Bauelemente:


Schaltplan:

Ihr kehrt hier mit einem Transistor das Signal um. Dieses Bauteil wird nun zwischen optischen Endstop und Anet Controller gesteckt und ihr seid hier auch fertig.

3 Kommentare

  1. Es bringt mich schier zur Verzweiflung!
    Ich bin Farbenblind und kann daher die Farbcodes auf Wiederständen und solchen Sachen nicht identifizieren.
    Ich habe mir die Teile bestellt und von meinem Bruder die Platine löten lassen. Leider funktioniert das so nicht. Ich habe immer „on“, es schaltet nichts.
    Liebe Grüße
    Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.