Creality CR-10 v1 v2 v3 Firmware Update

Veröffentlicht von

Um den CR 10 ins Jahr 2022 zu hieven und einige Features, welche Marlin 2.0 mit sich bringt auch nutzen zu können benötigen wir ein Firmware Update. In diesem Blogbeitrag wird beschrieben, wie wir die aufgespielte Marlin 1.1.6 Version auf die Marlin 2.0.9 Version updaten. Je nachdem, wenn du diesen Artikel zum Creality CR-10 v1 v2 v3 Firmware Update liest, wird es schon eine aktuellere Version für deinen 8Bit Controller geben.

Nötige Software herunterladen

Treiber für den Controller

um mit der Controllerplatine und dem Atmega 2560 kommunizieren zu können wird ein Treiber benötigt, damit dein PC/Mac eine Verbindung aufbauen kann. Hierfür wird der Treiber CH341SER benötigt, den es für 3 verschiedene Systeme gibt.

  • Windows: download CH341SER Win USB Treiber
  • Mac: download CH341SER MAC OS Treiber
  • Linux: download CH341SER Linux Treiber von Github

Xloader zum Aufspielen, der kompilierten *.hex Datei

Windows: download Xloader

Fertig kompilierte *.hex für den Creality CR-10 v1 v2 v3 3D Drucker

Download der verschiedenen Versionen

Die Ordnerstruktur DW73, DW74, DW744 gibt die Aktualität der jeweiligen Versionen wieder. Je höher die Zahl, desto aktueller ist die Version.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt dieser Anleitung war es die DW744 Version.

  • die CR10V2_DW7.4.4.hex.zip ist für den Creality CR 10 v2 ohne BL-Touch
  • die CR10V2_BLT_DW7.4.4.hex.zip ist für den Creality CR 10 v2 mit BL-Touch

Das Gleiche gilt für die Creality CR 10 v1 und v3 3D Drucker

  • CR10_DW7.4.4.hex.zip ist für den Creality CR 10 v1 ohne BL-Touch
  • CR10_BLT_DW7.4.4.hex.zip ist für den Creality CR 10 v1 mit BL-Touch
  • CR10V3_DW7.4.4.hex.zip ist für den Creality CR 10 v3 ohne BL-Touch

Ablauf Firmware vom Creality CR 10 updaten

Nachdem der Treiber (CH341SER) installiert wurde, kann der Xloader (über Xloader.exe) gestartet werden.

Im Xloader wird unter Hex File unsere entpackte *.hex Datei (bei mir die CR10V2_DW7.4.4.hex) ausgewählt. Unter Device die CPU um Controllerboard, was bei einem Standard CR 10 v1, v2, v3 der Mega(ATMEGA2560) ist. Unter ComPort, der Port, der in der Systemsteuerung als USB-Device für euren 3D-Drucker steht. Als Baud rate, sind die 115200 üblicherweise Standard. Nach der Eingabe nur noch auf „Upload“ klicken und sich in Geduld üben. Das war es.

Der Drucker booted sich danach neu und startet die aktualisierte Marlin Version. Im Untermenü das EEProm leeren, damit wirklich sämtliche alten Parameter entfernt werden.

Nun könnt ihr PID-Tuning am Display ausführen, Mesh Bed Leveling, indem ihr jeden Punkt einzeln abfahrt, starten und euch an der aktuellen Version von Marlin freuen.

Natürlich, wie immer, Anwendung auf eigene Gefahr.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.