Artillery Sidewinder X2 Firmware Update

Veröffentlicht von

Vorwort:

Ich hatte das Problem, dass der Sidewinder X2 mit speziellen Funktionen vom PrusaSlicer überfordert schien. U.A. blieb der Drucker bei der Funktion „Verfahrwege nur über Druckobjekt“ +-1 min immer an derselben Stelle des GCodes stehen. Es war aber nie exakt die gleiche Stelle. Nozzle und Heizbett heizten in der Stillstandszeit einfach weiter. Anfängliche Versuche, die Parameter für den zu erstellenden Gcode anzupassen, schlugen früher oder später immer fehl. Selbst nach dem Abschalten diverser höher Funktionen blieb der Drucker stehen. Auch ein Wechsel des Sticks, der Speicherkarte, diverse Formatierungsvorschläge brachten keine Besserung. Vorab sei schon einmal gesagt, mit der aktuellen Firmware für den Artillery Sidewinder X2 rennt der 3D-Drucker so, wie er schon von Werk aus hätte drucken sollen.

Benötigte Software für das Artillery Sidwinder X2 Firmware-Update

Artillery Sidwinder X2 Controller Marlin Firmware Update

Artillery Sidwinder X2 Display Firmware Update

Display des Artillery Sidewinder X2 funktioniert nach Update nicht mehr

Download original Firmware für den Artillery Sidewinder X2

 

Zuerst sollte das Mainboard auf die aktuelle Marlin Version gehoben werden

Da einige Probleme mit dem Update des Displays haben, arbeitet erst einmal den Ablauf des Displayupdates ab und falls ihr hier schon Probleme bekommt, könnt ihr wieder alles rückgängig machen.

Benötigte Software für den Sidewinder X2 von Artillery

Firmware Marlin 2.0.93 + TFT Firmware (Controller download SWX2_2093_v2_DFU.bin) (Display download SWX2_TFT_4-01-2022.7z)

Pronterface (download) (Bsp.: PID Tuning mit Pronterface)

STM32CubeProgrammer (download

Der Programmer muss erst einmal heruntergeladen werden, dafür wird eine kostenlose Registrierung benötigt. Der Programmer muss komplett installiert werden, incl. der Treiber.

Dieser Drucker sollte ausgeschaltet sein und via. USB-Kabel mit dem PC verbunden sein.

Als Nächstes wird Pronterface zur Initialisierung des Druckermainboards benötigt (download).

  • Pronterface starten
  • unter Serial Device den Port überprüfen
  • mit Pronterface und dem ausgewählten Baud Speed von 115200 Baud verbinden
  • in die Konsole (rechts unten) „M997“ eintippen und den Befehl an den Druckercontroller schicken
  • die diversen Fehlernachrichten ignorieren und auf keinen Fall die Verbindung unterbrechen
  • Im Gerätemanager von Windows 10 nach „STM32 Bootloader“ schauen, ob dieser angezeigt wird
  • wird der STM32 Bootloader angezeigt, kann das Programm STM32CubeProgrammer gestartet werden
  • wechsle in dem Programm von „ST-Link“ auf „USB“ und drücke auf verbinden
  • Wenn alles funktioniert, wird das Programm vom Controller den Hex Code lesen und anzeigen
  • Unter „Read“ und anschließend „Save As“ kann man die aktuell auf dem Controller laufende Firmware speichern (sollte dabei nur eine 1kByte große Datei abgelegt werden, ist das Backup nicht geglückt)

Aufspielen der Firmware auf den Artillery Sidewinder X2

  • nun wird von „device memory“ auf „open file“ gewechselt und die Datei „SWX2_2903_firmware_DFU.bin“ mit „Compiled“ ausgewählt
  • mit einem Klick auf „Download“ wird die überarbeitete Firmware auf das Mainboard aufgespielt
  • sobald „File download complete“ aufpoppt, auf „Ok“ klicken und anschließend auf „disconnect“ und entferne das USB-Kabel
  • das kleine Programm „Eeprom_reset“ auf den USB-Stick ziehen, an den Drucker anstecken und wie eine Druckdatei starten, nun wird der EEPROM resettet

TFT Display vom Artillery Sidewinder X2 updaten

    • benötigt wird hierfür eine MicroSD Karte mit max 8 GB, teilweise funktionieren auch noch 16 GB Karten. Die MicroSD Karte muss zwingend mit FAT32 formatiert sein. Ist die Speicherkarte größer als 16 GB, muss sie vorher auf einen kleineren Speicherbereich partitioniert werden
    • auf die Speicherkarte muss direkt (ROOT) der MKS Ordner, config.ini und die Datei MKSTFT 28.bin kopiert werden
    • im Unterordner THEME der zip sucht ihr euch euer Theme aus und kopiert die Ordner „bmp“ und „tmp“ in den MKS Ordner auf eure Speicherkarte.
    • Ihr solltet tunlichst die Finger vom zweiten Theme lassen, hier ist eine Datei defekt und dadurch kommt ihr nicht mehr zum Kalibrieren des Displays

Artillery Sidewinder X2 Display funktioniert nach Update nicht

    • Ist das Kind in den Brunnen gefallen, müsst ihr wieder die original Firmware von Artillery aufspielen und könnt anschließend erst wieder einen neuen Versuch mit einem anderen Theme starten. Einfach versuchen ein anderes Theme aufzuspielen funktioniert leider nicht, da ihr nicht mehr in den Display Kalibrierungsmodus kommt
  • soll die Sprache gewechselt werden, kopiert die Sprachdatei ins Root und auch in den Language Pack Ordner
  • Nun den Artillery Sidwinder X2 ausschalten, SD-Karte in den SD-Karten Slot einstecken und den 3D Drucker wieder einschalten
  • Nach dem Durchlauf des Updates muss das Display noch mit dem Mainboard verbunden werden. Im Connection Settings Menü muss der Connection Speed ausgewählt werden (probiere 115200 oder 250000). Sobald verbunden ertönt ein Ton
  • fertig

Jetzt kann das Heizbett, Hotend PID-Tuning direkt am Display gemacht werden, das Bett muss neu geleveled werden und weiter Kalibrationsschritte durchgeführt werden.

Original Firmware direkt von Artillery für den Artillery Sidewinder X2

Download Marlin Version

Download TFT Display Firmware

13 Kommentare

  1. Vielen Dank für die Beschreibung!

    Mich hat das Vorgehen leider in eine ziemliche Odyssee geführt, ich vermute, das lag an meinem sehr neuen Gerät, auf dem schon eine V3.0.3 installiert war.
    – Ich habe als erstes das Firmwareupdate durchgeführt, das hat wie beschrieben auch geklappt (Ausnahme Rücksicherung der aktuellen Firmware, siehe unten). Wenn ich auch das kleine Programm Eeprom_reset leider nicht finden konnte, war das mit M502 / M500 dann doch erfolgreich, der Hinweis steht in der Anleitung für das Update auf Thingiverse.

    – Danach war ein Update der TFT-Software nicht möglich. Mehrere auf unterschiedliche SD-Karten mit unterschiedlichen Formatiermethoden und Rechnern wurden einfach nicht eingelesen, auch ein Umstellen auf SD-Card im Drucker half nicht, die Software wollte nicht drauf. In der Anleitung auf Thingiverse ist aber auch eine umgekehrte Reihenfolge beschrieben (zuerst TFT, dann Firmware), das hab ich jetzt noch nicht versucht.

    – Der Drucker mit Marlin-Update ohne TFT-update funktionierte bei mir nicht. Grundfunktionen (Verfahren, Heizen) gingen, AutoLeveling machte nur Z-Nullung und führ die 25 Punkte nicht an und auch ein einfacher Druck ginge nicht, der Ablauf startete einfach nicht. Mir fehlt leider die Erfahrung, um weiter zu recherchieren, das wäre sicherlich lösbar gewesen.

    – Die Rücksicherung der Firmware über die beschriebene Methode führt leider nicht zum Erfolg. Es wird nur eine 1kB große Datei erzeugt, die sofern sie wieder auf das Druckerboard geschrieben wird, den Bootloader ins Nirvana schickt.
    Falls man also wieder zurück will, braucht man die Originale Firmware vom Artillery GitHub-Link und muss diese selbst kompilieren.
    Auch nach längerer Recherche fand ich dabei kein Board-Konfiguration für die Aruduino-IDE, der Weg über PlatformIO hat mich aber ins Ziel und wieder zurück zu einem funktionierenden Drucker geführt.

    Wie immer sind Firmwareupdates mit Risiken verbunden, bei aktuellen Geräten dann ggf. noch mehr.

      1. Bis Dato habe ich kein Update weder TFT noch Firmware durchgeführt. Auch auf dem o.g. Thingiverse-Link ist noch keine Lösung für mein Gerät beschrieben, offenbar hat Artillery einen anderen Controller für das TFT verbaut, für den es noch keine Software gibt. Wenn Du Firmware schon mit der nicht funktionierenden Sicherung (nur 1 KB groß) geplättet hast, wird es schwierig. Ist mir selbst nicht passiert, da kann ich leider aus eigener Erfahrung nicht berichten.

        1. Hallo, die Sicherung habe ich nicht durchgeführt ich verstehe nicht wie du zurückgekommen bist mit den PlatformIO das der Drucker wieder funktioniert, da habe ich zu wenig Ahnung da von kannst du es vielleicht beschreiben?

          1. auf der Downloadseite von Artillery zur Firmware gibt es eine Beschreibung. Artillery veröffentlicht die Sourcen, aber keine fertig kompilierte Software.
            Es gibt zwei Beschreibungen dort, eine ist für Arduino-IDE, da bin ich nicht weitergekommen. Die Andere beschreibut, wie man die Software mit PlatformIO compiliert. Ich bin der Anleitung gefolgt und jetzt habe ich wieder originale Software auf dem Drucker.

    1. Ich heisse Marco und bin auf euch gestossen auf der Suche nach Lösungen für mein Problem.
      Nachdem ich meinen X2 mit dem All Metall Drive Upgrade nachgerüstet habe. Wollte ich noch die Firmware von Artillery dafür auf den X2 spielen. Mit dem STM32CP und dem Pronterface.
      Irgendwie hat das nicht so ganz geklappt und ich machte den Fehler „Reset“ im Pronterface zu drücken. Nun ist alles Platt
      keine Reaktionen mehr sowie der „bl touch“ blink nur noch und das connecting mit dem Protnerface geht nicht mehr.

      Ich habe gelesen du hast dies über die PlatformIO geschafft.
      könntest du mir helfen mit deiner Datei ?

      Gruss Marco

  2. Wie ich gerade sehe, hat SoniC / PreZi jeute auf Thingiverse aktualisierte Versionen auch für die neueste Generation des Sidewinder X2 bereitgestellt.

    Auf ein Neues :-).

    1. Was dir ja eigentlich nichts nützt, wenn du über SD nicht das Display updaten kannst. Normal gcode kannst du von SD abrufen? Bei meinem Genius war der SD Port defekt, da musste ich die komplette Platine tauschen. (Ebay Link)

        1. Hallo Hemasi funktioniert dein Drucker nach der Pause drucken normal? Wen ja kannst du mir deine firmware.bin Datei schicken es sollte bei meinem Drucker genau so funktionieren ich habe die selbe Software drauf wie du. Danke für im Voraus.

        2. Hallo,

          ich habe das gleiche problem. hab die orginal Software wieder drauf und jetzt kann ich zwar alles Achsen verfahren und manuell extrudieren, aber das Auto-Leveln geht nicht mehr und Drucken tut er auch nicht mehr.
          kannst du mir deine .bin Datei schicken? Vielleicht funktioniert er ja dan wieder.

  3. Hallo der Drucker funktioniert wieder DANKESCHÖN. Nun habe ich Problem beim Filament wechsel beim Drucken , der Drucker druckt nicht weiter beim Cura Programm und beim Prusaslicer kommt kein Filament nach fortsetzen aber Drucker druckt weiter . Jemand eine IDE worans liegen kann?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.