Artillery Genius (nicht Pro) Mods / Reparatur / Tipps und Tricks

Veröffentlicht von

Firmware Update von 1.8 auf 2.0.9

Das Firmware Update bringt einige Optimierungen mit sich, welche die Standard Firmware nicht hat und so einem das Druckerleben erleichtert wird. Kurz genannt sollte hier PID Tuning am Display, manuelles Heizbett Leveling, Babysteps für die z-Achse genannt. So kommt der Artillery Genius auch im Jahr 2022 an. Hier geht es zur kompletten Firmware Update Artillery Genius Anleitung.

USB-Port Micro-SD-Slot wechseln

Material:

USB Adapter Leiterplatte (PCB) für Sidewinder X1* X2/ Genius*Pro Ebay Link Aliexpress Link

Ablauf:

Manchmal funktioniert der SD-Kartenslot des Artillery Genius nicht mehr, oder eben auch die USB-Buchse nicht mehr. Bei mir war der SD-Slot durch einen Sturz komplett ausgebrochen. Zum Glück ist dieser Makel relativ leicht zu beheben.

USB-Micro-SD-Adapterplatine-sidewinder-genius-tft-04 USB-Micro-SD-Adapterplatine-sidewinder-genius-tft-03 USB-Micro-SD-Adapterplatine-sidewinder-genius-tft-02

Dazu wird der 3D-Drucker auf den Kopf gestellt, der untere Deckel mit seinen 6 Innensechskantschraube vom 3D Drucker gelöst und in Richtung Display geschaut. Von diesem Display geht ein kleines weißes Flachbandkabel ab, welches in der USB-Micro-SD-Adapterplatine mündet. Die kleine Sperrbrücke von der Buchse wegschieben, damit sich das Flachbandkabel leicht von der Adapterplatine entfernen lassen kann. Anschließend die beiden Innensechskantschrauben von der Adapterplatine herausschrauben.

Beim Einbau zuerst das Flachbandkabel in die Buchse stecken und mit der kleinen Brücke das Kabel verklemmen. Nun die Platine mit den 2 Schrauben an das Innengehäuse anschrauben und fertig ist die Reparatur.

Flachbandkabel reparieren

Manchmal fängt der Extrudermotor des Artillery Genius an willkürlich zu zucken oder macht überhaupt keinen Mucks mehr. Sofern der Hotend auf über 190 °C aufgeheizt wurde und dies geschieht ist nicht zwangsläufig der Schrittmotor defekt, oder gar die Platine. Zum einen kann das Flachbandkabel gebrochen sein, oder die Kontakte sind zu sehr oxidiert. Bei gebrochenen Flachbandkabeln hilft hier nur ein Austausch derer.

Probleme, die durch ein defektes Flachbandkabel am Artillery Genius entstehen können:

  • Extruder dreht nicht mehr oder zuckt nur noch
  • Hotend heizt nicht mehr auf
  • es wird keine Temperatur mehr angezeigt
  • LED funktioniert nicht mehr

flachbandkabel-artillery-genius-reparieren-03 flachbandkabel-artillery-genius-reparieren-02 flachbandkabel-artillery-genius-reparieren-01

Sind die Kontakte oxidiert und deren Widerstand ist zu hoch, hilft kurzfristig ein Abschneiden der Enden um 1-2 mm. Hier werden aber nur die Symptome behandelt, nicht die Ursache! Wir müssen hier auf Spurensuche gehen. Zum einen können die Flachbandkabel nicht ausreichend fixiert sein, dies wird im nachfolgenden Punkt behandelt und zum anderen kann die Leistung für den Extrudermotor zu hoch sein. Die Leistung kann man über den kleinen Poti auf dem Schrittmotortreiber durch Absenken der Spannung erreichen. Hier darauf achten isoliertes Werkzeug zu benutzen, solltet ihr über den Poti einen Kurzschluss verursachen, zerstört ihr den Motortreiber.

Hilft es nicht werden neue Flachbandkabel benötigt

Flachbandkabel Sets Ebay Link  

Flachbandkabel fixieren für x-Achse und Extruder

Das Fixieren der Flachbandkabelenden lässt sich durch ein paar gut gemachte 3D Druckteile leicht bewerkstelligen.

Flachbandkabel-stabilisieren-01

Für das linke Seitenteil auf der x-Achse des Artillery Genius habe ich folgendes Bauteil (Link) und für den Anschluss an den Extruder/Hotend System folgendes Bauteil (Link) benutzt.

Wer diverse Cover für das Display/USB/SD Schächte mag, kann hier mal hereinschauen.

Bessere Bauteilekühlung

Die Standardausführung des Bauteilekühlers bläst nur von einer Seite auf das Bauteil. So passiert es, dass eine Seite des Druckteiles gut aussieht und die andere Seite Blobs oder Fäden aufweist. Dieses Problem lässt sich unglaublich schnell, dank der Community, lösen. Nachfolgend ein paar Beispiele.

Link zum 3D druckbaren Bauteilekühler für den Artillery Genius.

Alternativ, aber nicht leicht zu drucken folgender Bauteilekühler.

Bauteilekühler Artillery Genius

V-Rollen am Heizbett vom Artillery Genius wechseln

In dem Fall ist es reiner Verschleiß, nach vielen vielen Druckstunden und soll hier nur beschreiben, wie ich und womit ich meine V-Rollen gewechselt habe.

V-Rollen von Ebay.

Die von mir gewählten V-Rollen sind recht spröde und müssen so unbedingt sehr sorgsam ausgerichtet werden und vertragen keinen Druck.

Heizbett-V-Rollen-wechseln-01 Heizbett-V-Rollen-wechseln-02

  • Bodenplatte entfernen
  • Schrittmotorkabel vom Y-Schrittmotor vorsichtig abziehen. Dabei so wenig wie möglich am Kabel ziehen. Eher am Stecker
  • vom 20×40 Aluminiumprofil die 4 Sechskantinenschrauben lösen
  • Profil samt Heizbett leicht nach vorn ziehen, 180° drehen und sachte auf das Heizbett ablegen
  • Handmutter abdrehen
  • Heizbett vom Träger abheben
  • Sechskantinenschrauben mit V-Rollen vom Träger lösen (am besten jeder einzeln und gleich die neuen V-Rollen wieder aufsetzen und fixieren, dabei bei den azentrischen V-Rollenführungen die Shimscheiben nicht vergessen
  • die V-Rollen müssen mit der Hand andrehbar sein, auf dem V-Profil durchrutschen können und dürfen nicht zu fest sein (wenn zu fest zerbrechen die spröden Oberflächen der V-Rollen) , sodass das Heizbett klappern könnte
  • Träger auf die M3 Gewinde des Heizbettes aufsetzen
  • Handmuttern aufdrehen
  • 20×40 Aluminiumprofil auf die Untergruppe des Artillery Genius 3D Druck aufsetzen und mit den Innensechskantschrauben wieder fixieren
  • Schrittmotorkabel an den Y-Motor anstecken
  • Bodenplatte anschrauben
  • fertig

z-Achse Motor fängt an zu spinnen

Einer meiner Schrittmotoren für eine der Z Spindeln fiel regelmäßig aus und da willkürlich. Wechseln war hier nicht ohne weiteres möglich, da die Treiber verklebt sind und das irgendwie so fest, dass die nicht einmal ein Heißluftfön lockert, ohne den Rest zu verschmoren.

motortreiber-z-01 motortreiber-z-02 motortreiber-z-03

Da nicht viel Leistung für die z-Achse benötigt wird, habe ich mich hier für eine Schrittmotoren“weiche“ entschieden, die einfach nur eine Parallelschaltung darstellt. Funktioniert für mich und beide Schrittmotoren werden wieder gleichzeitig mit Strom versorgt. Der Synchronriemen ist wieder dafür im Aus-Zustand die x-Achse in Waage zu halten.

Heizbett vom Artillery Genius reinigen

Das Glas-Heizbett vom Artillery Genius mit seinen „Poren“ ist über die Zeit gesehen immer etwas schwierig zu reinigen, gerade wenn man mit PETG arbeitet. Die Oberfläche vom Heizbett verfettet regelrecht und die Poren verstopfen.

Heizbett Reinigen Artillery Sidewinder X2 GeniusHeizbett reinigen Artillery Genius

Mit Spülmittel und einem mittel groben Schwamm (kein Metall) schrubbt man die Oberfläche, das kann man gut mehrere Male machen und reinigt mit klarem Wasser nach, bis das meiste Spülmittel beseitigt wurde, anschließend wird es mit Küchentuch trocken gerieben. Je nach Art des Spülmittels kann es passieren, dass noch Additive auf dem Glasbett verblieben sind, diese lassen sich mit Isopropanol gut wegschwemmen. Hierfür immer von der Mitte aus nach außen wischen.

Je nach Grad der Verunreinigung muss man diesen Vorgang mehrfach wiederholen.

Ein Kommentar

  1. Hallo X2-Fans, wer kann mir Rat geben. Habe einen Sidewinder X2 gekauft und aufgebaut. Mir ist aufgefallen, dass die Z-Achsen nicht senkrecht auf der X-Ebene stehen. Sie sind leicht nach vorne geneigt.
    Wie kann man die Z-Achsen senkrecht aufstellen? Oder macht diese Neigung beim Drucken nichts aus. Eine Möglichkeit wären Streben, die den Galgen senkrecht halten, oder?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert