ANet A8 / A6 Achsen kalibrieren

Veröffentlicht von

Letztlich ist eine Kalibrierung unserer Achsen vom ANet A8 und A6 nur eine Überprüfung derer, um den möglichen Fehler eines nicht exakten Verfahrweges auszuschließen.

Die Formel um die korrekten Steps zu ermitteln lautet wie folgt:

(im ANet hinterlegte Schritte pro mm * gefahrene Millimeter) / gemessene Millimeter = neue Schritte pro mm

Standardwerte der X Y Z Achsen des ANet A8 / A6:

  • X-Achse: 100 Schritte je MM
  • Y-Achse: 100 Schritte je MM
  • Z-Achse: 400 Schritte je MM

Die Werte der Schrittauflösung der einzelnen Achsen findet ihr auf Eurem ANet Display unter:
Einstellungen \ Bewegung \ Steps /mm

anschließend wieder einen Menüpunkt zurück und mit

Konfiguration speichern die Steps im Eeprom fest hinterlegen.

Dort könnt ihr dann anschließend auch die neuen Werte eintragen und abspeichern.

Zum Ermitteln der Verfahrwege benötigt man eine Differenz zwischen zwei Punkten.

Stimmt dieser Wert nicht mit dem eingestellten Wert beim Verfahren auf dem Display überein, …

…so hat sich leider der Toleranzteufel eingeschlichen und irgendwo passt der Durchmesser eines Pulleys nicht zu 100% oder der Riemen hat eine Abweichung gegenüber der Norm.

In diesem Fall ziehen wir unsere Schrittauflösungs-Weg-Formel heran. Dabei nehmen wir hier eine tatsächlich zurückgelegte Strecke von 29,9mm an, gegenüber der eingestellten Strecke von 30mm.

(im ANet hinterlegte Schritte pro mm * gefahrene Millimeter) / gemessene Millimeter = neue Schritte pro mm
(100 * 30) / 29,9 = 100,33

Der Wert 100,33 ersetzt den bestehenden Wert von 100 in der X-Achse unter

Einstellungen \ Bewegung \ Steps /mm \ X-Achse

anschließend wieder einen Menüpunkt zurück und mit Konfiguration speichern die Steps im Eeprom fest hinterlegen.

Das Nachprüfen der einzelnen Achsen ist der gleiche Ablauf wie bei unserer X-Achse, vom ANet A8 / A6. Dies sollte nun auch getan werden.
Als nächstes könnt ihr den Extruder kalibrieren und ein PID-Tuning durchführen, um einem bestmöglichen Druckergebnis näher zu kommen. Der allgemeine Achsen-Kalibrierungs-Post ist noch etwas detaillierter. Für die Z-Achse empfehle ich zudem einen Optischen Endstop.

Please follow and like us:

2 Kommentare

  1. Hallo, hätte eine Frage, welche Firmware ist das. Bei der original Firmware für ANET A8 in Englisch gibt es diese Einstellungspunkte nicht. Der Drucker druckt Kreise als Ellipsen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.